Hand in Hand

18. April 2010 in Magazin

Die Vorlesungszeit hat wieder begonnen, endlich keine Freizeit mehr, Juchee! Aber keine Angst, die wöchentliche Dosis FunkUP inklusive Live-Musik vom Duo Hand in Hand dauert nur eine Stunde und macht zudem entspannend süchtig…

Download

Heute sind Veronika, Erik und Heiko die Dealer, und sie haben einiges im Angebot: Zu Gast im Studio ist Beate vom Duo Hand in Hand, die uns neben einem Interview auch noch mit einem Live-Song erfreut hat, bei dem die geforderten Moderatoren wacker beigestanden haben. Weiterhin reden wir über satanische Alben und die kreative Wirkung von Arbeitslosigkeit, und Veronika beweist, dass man im Grunde gar nicht mehr den Fuß aus dem Bett nehmen kann, ohne gleich knöcheltief in einem der zahlreichen Filmfestivals zu stehen, die uns in nächster Zeit mit vielen interessanten Filmen beglücken werden.

Erik hingegen ist für die weitere Musik zuständig und hat astreinen Stoff von seriösen Bezugsquellen organisiert. Mal’n Öhrchen probieren?

Also Finger weg von harten Drogen, nehmt FunkUP!


  • Babylon (Aphrodites Child)
  • Andy Nogger (Kraan)
  • Inbetween Days (The Cure)
  • Police On My Back (The Clash)
  • Musikfrühförderung (Duo Hand In Hand)
  • Da lang gehen (Duo Hand In Hand)
  • Von P nach L (Duo Hand In Hand)
  • Du (Halbes Duo Hand in Hand and the sensational Veronika and Erik-Singers)
  • Aquarium (Camille Saint-Sans)
  • Ease Your Feet In The Sea (Belle & Sebastian)

 

1 Antwort zu Hand in Hand

  1. Die Filmmusik von “Lichter” ist übrigens von “The Notwist”.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.